APplus-Kapazitätsmatrix

APplus-Kapazitätsmatrix

AddOn Kapazitätsmatrix bei Fa. MESU in Sundern für einen schnellen Überblick über Engpässe in der Produktion

Natürlich lassen sich in APplus Engpässe in der Produktion erkennen, dazu gibt es z.B. die "Kapazitätsplanung" oder auch die "Plantafel". Andere externe Tools, wie z.B. DUALIS GANTTPLAN, erweitern das System um eine komplexe grafisch unterstützte Feinplanung. Für einen schnellen Überblick war es im Metallwerk Sundern (MESU) notwendig ein einfaches Tool einzusetzen, mit dem man mehrere oder alle Maschinen/Ressourcen auch über einen längeren Zeitraum auf einen Blick betrachten kann: Für diese Anforderung entwickelte die iXperienz GmbH & Co. KG aus Hamburg das AddOn "Kapazitätsmatrix".

In der Kapazitätsmatrix zeigt ein farbiges Kästchen für einen bestimmten Zeitraum (Tag/Woche/Monat) an, wie hoch der Auslastungsgrad einer Maschine/Ressource ist. Es lassen sich für 10 Auslastungsgrade verschiedene Farben definieren. Außerdem kann eine genauere Auslastung innerhalb eines Kästchens durch den Grad der Füllung dargestellt werden.

Mit Klick auf ein Kästchen gelangt der Anwender direkt in eine Liste mit den dahinterliegenden Werkstattaufträgen.

Die Kapazitätsmatrix ist für Fa. MESU eine echte Bereicherung, da sie einerseits nicht zu komplex ist aber andererseits genug Informationen über den Grad der aktuellen Auslastung liefert.
Dieses Addon ist eine Eigenentwicklung der iXperienz GmbH & Co. KG aus Hamburg und kann ab sofort auch von anderen APplus-Anwendern erworben werden.

iXperienz