ERP News

Informationen rund um das ERP-System APplus

ERP-Systeme (Enterprise-Ressource-Planning) sind ganzheitliche, meist modular aufgebaute Software-Systeme, die in Unternehmen eingesetzt werden, um möglichst viele Geschäftsprozesse in digitaler Form darstellen und vernetzen zu können. Die aufwändige, kundenspezifische Installation vor Ort in den Unternehmen machte jedoch den Einsatz von ERP-Systemen für kleine und mittelständische Unternehmen oft unrentabel. Neue Technologien eröffnen jetzt aber auch KMUs den Zugang zu diesen Anwendungen.

Cloud-Computing Technologie öffnet Türen für KMUs

Cloud-Computing, Hosting, SaaS... - Begriffe, die die Fachzeitschriften unter Internetportale in den vergangenen Monaten stürmen. Hinter diesen komplizierten Bezeichnungen versteckt sich aber nur eine Technologie, die es ermöglicht, Anwendungen webbasiert zu betreiben und nicht mehr lokal zu installieren. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen profitieren erheblich von webbasierten ERP-Systemen.

Viele Anbieter dieser Technologie haben sich sogar auf bestimmte Branchen spezialisiert. Diese Branchenlösungen enthalten die wichtigsten Module vorkonfiguriert, je nach Geschäftsfeld. So bekommen beispielsweise Handwerksbetriebe oder kleine Kommunalverwaltungen den Zugang zu ERP-Systemen, ohne diese unter intensivem Konsteneinsatz von externen Dienstleistern in ihr Unternehmen implementieren lassen zu müssen.

Module und Vorteile von ERP-Systemen

Ziel jedes Unternehmens beim Einsatz eines ERP-Systems sollte es sein, möglichst viele Parameter der Wertschöpfungskette mit einem ERP-System abzubilden. Die gängigsten Module einer ERP-Anwendung, die dabei zur Verfügung stehen sind folgende:

  • Rechnungswesen und Finanzbuchhaltung
  • Warenwirtschaft (Einkauf, Lagerung, Disposition)
  • Produktionswirtschaft
  • Personalwirtschaft
  • F&E (Forschung und Entwicklung)
  • Kundendatenpflege, Vertrieb und Marketing

Branchenlösungen können neben den spezifisch vorkonfigurierten Basismodulen aber noch weitere Module enthalten. Beispielsweise gibt es einige Anbieter, die spezielle Module für eCommerce-Unternehmen entwickelt haben. So können die anderen Module des ERP-Systems automatisiert mit Verkaufsplattformen (eBay etc.) oder Preissuchmaschinen verbunden werden. Automatisierte Rechnungsstellung und Warendisposition sind nur zwei der zahlreichen Vorteile solcher Spzial-Module.

Einsatz von ERP-Systemen ist gerade für KMUs entscheidend.

Bei großen Konzernen ist der Einsatz von ERP-Systemen mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Es gibt keinen Konzern mehr, der kein ERP-System im Einsatz hat. Ohne dieses würde keiner von ihnen im Wettbewerb bestehen. Bei kleinen und mittelständischen Unternehmen ist der Einsatz dieser Anwendung jedoch noch in der Startphase. Webbasierte ERP-Systeme bieten für dieses Segment eine gute Gelegenheit, Wettbewerbsvorteile zu nutzen und Geschäftsprozesse zu optimieren, zumal diese Systeme nur mit relativ geringen Kosten verbunden sind und auch ohne das Vorhandensein professioneller IT-Infrastruktur im eigenen Unternehmen realisiert werden können.

Kostenlose Demoversion erleichtert den Einstieg

Viele Anbieter räumen den Unternehmen sogar einen kostenlosen Testzeitraum ein, in dem die Systeme ausführlich auf Herz und Nieren getestet werden können und im harten Geschäftsalltag ihre Tauglichkeit unter Beweis stellen können.

http://www.management-praxis.de/unternehmen/informationstechnologie/webbasierte-erp-systeme-als-wettbewerbsvorteil-fur-kmus

Weiterlesen