ERP News

Informationen rund um das ERP-System APplus

Bereits am 4.7.2018 hatten wir berichtet, dass wir an einem AR-Projekt arbeiten, welches durch das Bundesministerium für Wirtschaft gefördert wurde. Dabei ging es um eine neue Eingabemöglichkeit für Datenbrillen (Augmented Reality).

Mit Stolz können wir heute mitteilen, dass wir seit Januar 2019  ein europäisches Patent für eine Eingabevorrichtung für Datenbrillen erlangt haben, die in Form eines Lichtstiftes im Sichtfeld des Benutzers farbcodierte Signale auswertet.

Wir arbeiten jetzt intensiv an der Verbesserung der Hard- und Software und suchen auch Firmen aus dem Mittelstand, die Interesse an einer Kooperation zur Weiterentwicklung unserer mobilen Software im Zusammenhang mit AR haben oder uns bei der Optimierung der Hardware unterstützen können. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem Vertriebsleiter Herrn Lohrbeer auf.

Weiterlesen

iXperienz – Spitzentechnolgie für Ihr Unternehmen

Unsere Lösung iX:mobile in den Bereichen mobiler und flexibler Zeiterfassung, Serviceprozesse, Projetabwicklung und in Lagerprozessen ist bereits seit längerer Zeit bei unseren Kunden im produktiven Einsatz. Das Ziel ist dabei neue Technologien einfach verwertbar zu machen. iX:mobile setzt dazu auf Standardprozesse, die sich intelligent den Erfordernissen anpassen. Das bedeutet z.B., dass das Einhalten bestimmter Reihenfolgen beim Buchen nicht notwendig sind, da unser System selbst nach weiteren Informationen fragt. Z.B. kann zunächst eine Chargennummer gescannt werden, danach stehen alle verfügbaren Artikel zu dieser Chargennummer in einer Auswahl zur Verfügung. Beim nächsten Buchungsvorgang wird eine Seriennummer gescannt oder direkt die Artikelnummer des Produktes. Es wird hier kein starrer Weg vorgegebenen, sondern der Anwendungsfall steht im Fokus. Dies ist nur ein Beispiel von vielen, wie wir uns praktikable Lösungen vorstellen und umsetzen.

Momentan arbeiten wir an einer mobilen Lager-Lösung mit Hilfe einer AR-Brille. Dabei können automatisch Informationen zu erkannten Artikeln/Barcodes usw. ins Sichtfeld eingeblendet werden. Auch hier profitieren wir von unserer jahrelangen Erfahrung und stellten schnell fest, dass es immer noch technologische Defizite bei der Form der Eingabe gibt, die aus unserer Sicht ein entscheidendes Hindernis für die breite Verwendbarkeit von AR-Brillen darstellt. Deswegen entwickeln und forschen wir momentan an einer verbesserten Eingabemöglichkeit in diesem Bereich. Dieses Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie über den Projektträger Forschungszentrum Jülich.

Unser Ziel ist es für unsere Kunden neue Spitzentechnologien für den praktischen Einsatz tauglich zu machen.

ERP ARERP-Software Förderung

 

Weiterlesen

Gold-Partner von Asseco: iXperienz ereicht Platz 3

Auf der diesjährigen Asseco-Kickoff-Veranstaltung vom 29. bis 31. Januar wurde die iXperienz GmbH mit der Trophäe als "Sales-Top-Performer 2017" ausgestattet. Damit konnte iXperienz seit vielen Jahren in Folge seinen Gold-Status als Partner von Asseco bestätigen. Dies zeigt, dass wir mit dem guten ERP-Produkt APplus, aber auch ergänzenden Lösungen und guter Beratung jedes Jahr wieder neue Projekte und zufriedene Kunden dazugewinnen können. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und viele weitere erfolgreiche Jahre mit unseren Kunden und natürlich mit dem Hersteller der ERP-Softwarelösung APplus, der Asseco Solutions AG.

Insgesamt war das Asseco Kickoff unter dem Motto "Treiber der Digitalisierung" eine hoch informative Veranstaltung mit 170 Teilnehmer/-innen vom Hersteller, Partnern, Kunden und Fachleuten aus der Forschung und Entwicklung. Asseco hat mit dieser Veranstaltung deutlich gemacht, warum Begriffe wie "Digitalisierung", "Industrie 4.0" oder "Internet of Things" nicht nur Schlagworte sind, sondern mit lebendigen Produkten von Asseco und aus dem Partnerumfeld in die ERP-Lösung APplus einfließen.

Nähere Informationen zu Asseco als "Treiber der Digitalisierung" finden Sie auch hier.

 

 

Weiterlesen

Eine spezielle Fördermöglichkeit für Klein- und Mittelständische Unternehmen stellt das Programm "Digitalbonus" der Bayerischen Landesregierung dar. Die LfA reicht in diesem Rahmen Fördergelder bis zu 2 Mio. Euro aus. Das gesamte Förderprogramm umfasst eine Laufzeit von vier Jahren und umfasst ein Fördervolumen von 80 Mio. Euro. Etwas vergleichbares gibt es derzeit in keinem anderen Bundesland, so die Bayerische Wirtschaftsministerin auf einem Treffen in der IHK in Augsburg.

Die Unterstützung ist wesentlich für kleinere Unternehmen, die im globalen Wettbewerb mit immer kürzer werdenden Inovationszyklen konfrontiert werden. Eine kontinuierliche Weiterbildung der Mitarbeiter ist eine essenzieller Schwerpunkt um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Dies betrifft nicht nur Industriebetriebe sondern auch das Handwerk.

Beim "Digitalbonus" sind Investitionen förderfähig, die zur Digitalisierung von Produkten, Prozessen und Dienstleistungen beitragen. Auch Verbesserungen in die IT-Sicherheit sind förderfähig, wie auch die Investition in Hardware.

Die Fördersumme je Projekt beträgt bis zu 10,000 Euro, bei besonders innovativen Produkten bis zu 50,000 Euro. Ansprechpartner ist die Regierung von Schwaben, die direkt über eine Förderung entscheidet, bei einem LfA-Kredit muss die Hausbank eingebunden sein.

Weiterführende Informationen sind auf der Webseite des Förderprogramms Digitalbonus zu finden.

Ansprechpartner bei der IHK Schwaben in Augsburg ist Frau Anna-Fiora Kilger unter der Rufnummer: 0821 3162-406

Weiterlesen